Suchtprävention im Freizeitbereich

Suchtprävention im Freizeitbereich will eine gesunde Lebensweise von Kindern und Jugendlichen fördern. Dabei spielen Bezugspersonen aus der Jugendarbeit, den (Sport-) Vereinen und andere mehr eine wichtige Rolle.

  • Angebote & Materialien

  • Beratungsstellen

    Für Beratungsangebote und Informationen in Ihrer Region

    Regionale Suchtpräventionsstellen

  • Broschüren

    Broschüren und Material für Vereine und Jugendarbeit der Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich.

    Wenden Sie sich für weiteres Material auch an die Regionale Suchtpräventionsstelle in Ihrem Bezirk,

    oder an Sucht Schweiz.

  • Onlineangebote & Links

    www.coolandclean.ch
    «cool and clean» ist das grösste Präventionsprogramm im Schweizer Sport. «cool and clean» steht für sauberen und fairen Sport.

    www.spoiz.ch
    Aus- und Weiterbildungsangebote zu Gesundheitsförderung und Prävention für Lagerleiter/innen

    www.okaj.ch
    okaj Zürich ist der kantonale Dachverband der offenen, verbandlichen und kirchlichen Jugendarbeit und vom Kanton Zürich mit der kantonalen Jugendförderung beauftragt.

    www.zh.feel-ok.ch
    Online-Angebot für Jugendliche, mit Selbsttests und Ratgeber zu verschiedenen Suchtmitteln und zum Gesundheitsverhalten. Wissenschaftlich evaluiert.

Ziele der Suchtprävention in Vereinen und Jugendarbeit

Lebenskompetenzen wie Genussfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Selbstverantwortung und Selbstwertgefühl können in der Jugendarbeit und im Verein auf ideale Weise gestärkt werden. Dies gelingt, wenn die verantwortlichen Erwachsenen

  • die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen wahrnehmen und stärken,
  • zur Entwicklung von Risikokompetenzen beitragen,
  • sich ihrer Vorbildrolle bewusst sind,
  • die Risiken und gesetzlichen Bestimmungen zu Alkohol und anderen Suchtmitteln kennen,
  • über Methoden verfügen, dem Konsum von Suchtmitteln attraktive Handlungsalternativen gegenüber zu stellen.

Die Fachleute der Suchtprävention können die Verantwortlichen in dieser Aufgabe stärken und die Verankerung von jugendpolitischen Anliegen in der Gemeinde unterstützen.

Wer betreibt Suchtprävention im Freizeitbereich?

Angesprochen sind Jugendarbeiter/-innen, Verantwortliche von Jugendverbänden wie Pfadi, Blauring/Jungwacht, Cevi. Trainer/innen und alle engagierten Vereinsmitglieder mit Aufgaben bei einer Jugendabteilung.

Angebote der Stellen für Suchtprävention

  • Informationsmaterial und Leitfäden zur Suchtprävention
  • individuelle Beratung zur Konzeptentwicklung im (Sport-)Verein, in der offenen Jugendarbeit, im Jugendverband oder in der Gemeinde
  • Kurse (siehe oben: Angebote & Materialien)
  • Materialien zu den gesetzlichen Bestimmungen beim Verkauf von Alkohol und Tabak (siehe Jugendschutz).