Selbsttest zum Cannabiskonsum

An gewöhnlichen Schul- oder Arbeitstagen rauche ich:

1

Cannabis hilft mir, den Alltag (z.B. Schule, Arbeit) besser zu «bewältigen» oder auszuhalten.

2

Ich habe schon vor wichtigen Anlässen wie z.B. Prüfungen oder auch im Strassenverkehr gekifft.

3

Ich hatte wegen dem Kiffen schon unerklärliche Ängste, bedrohliche Gefühle, Niedergeschlagenheit oder Einbildungen.

4

Es kam schon vor, dass ich mehr Cannabis geraucht habe, als ich mir vorgenommen habe.

5

An Cannabis und an die nächste Gelegenheit zum Kiffen denke ich:

6

In meinem Freundeskreis kifft

7

Man hat mir schon gesagt, dass ich zu viel kiffe oder ich hatte wegen meinem Konsum schon Streit mit anderen.

8

Ich habe wegen des Kiffens schon meine Freunde/Freundinnen und/oder Hobbys vernachlässigt.

9

Ich konsumiere heute mehr als früher, um die gleiche Wirkung zu erzielen.

10

Geschlecht:

Alter:

11

Auswertung

12

Beratung und Information

 

Selbsttests geben nur Hinweise!
Ob jemand süchtig ist oder nicht, kann nicht ausschliesslich mit diesem oder ähnlichen Tests beurteilt werden. Im Gespräch mit einem Arzt/einer Ärztin oder Psychologen/Psychologin können eine Diagnose gestellt und mögliche Wege für das weitere Vorgehen aufgezeigt werden.

Quellenangabe für den Selbsttest:
©
Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich, 2012
Der hier vorliegende Test wurde von der Fachstelle Suchtprävention Mittelschulen und Berufsbildung erstellt und ist eine gekürzte Version des Selbsttests auf der Website von www.feelok.ch.